Googles Nest nimmt Verkauf seines Rauchmelders wieder auf

Internet of Things: Nest Protect wieder verfügbar

Dienstag, 17. Juni 2014 10:16
NestProtect.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Mit der Übernahme von Nest hatte Google zu Jahresbeginn seine Ambitionen im Markt für die „Internet der Dinge“ unterstrichen. Nach kurzzeitigen Problemen mit seinen Hightech-Rauchmeldern hat die Google-Tochter Nest nunmehr den Verkauf seiner Geräte wieder aufgenommen - und zwar zu einem deutlich niedrigeren Preis, wie die Nachrichtenagentur AP berichtet.

So kostet der „Nest Protect“ Rauchmelder seit Wochenbeginn nur noch 99 US-Dollar, nach dem Nest den Verkauf seines Produktes zunächst für zwei Monate ausgesetzt hatte, um eine Fehlfunktion zu beheben. Der Hightech-Rauchmelder ist damit um 23 Prozent günstiger als der vormalige Preis (129 US-Dollar). Durch die Übernahme von Google sieht sich Nest in einer besseren Position, niedrigere Preise am Markt durchsetzen, hat der Internetgigant die entsprechenden finanziellen Ressourcen. Google hatte Nest zu Jahresbeginn für 3,2 Mrd. US-Dollar aufgekauft.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...