Google erklärt sich Datenschützern, Fragen bleiben

Donnerstag, 27. Mai 2010 18:06
Google Logo

HAMBURG (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google Inc. (NASDAQ: GOOG, WKN: A0B7FY) hat sich den Fragen des Hamburgischen Datenschutzbeauftragen Johannes Caspar gestellt. Wie Caspar heute in einer Mitteilung erklärte, habe Google ein zuvor gestelltes Ultimatum aber nur teilweise erfüllt.

Konkret geht es um Fragen bezüglich der im Zusammenhang mit Google Street View erhobenen Daten über WLAN-Netze. Caspar hatte einen Fragenkatalog an Google übermittelt, um Genaueres über die auf den Kamerafahrten gesammelten Daten zu erfahren. Kurz vor Ablauf des Ultimatums am gestrigen Mittwoch ging Google doch noch auf die Fragen des Datenschützers ein. Allerdings wolle Google die entsprechende Festplatte mit den Daten „aus rechtlichen Gründen“ nicht vorlegen.

Meldung gespeichert unter: Datenschutz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...