GMSA: Zahl der Mobilfunkgeräte wird sich bis 2020 verdoppeln

Dienstag, 11. Oktober 2011 10:35
MobileIndustry.gif

SAN DIEGO (IT-Times) - Die weltweite Mobilfunkindustrie soll auch in den kommenden Jahren weiter kräftig wachsen, das glauben zumindest der Mobilfunkverband GMSA. GMSA Marketingchef Mike O’Hara äußerte sich entsprechend gegenüber dem Branchendienst AllThingsDigital.

Demnach dürfte die Anzahl der Mobilfunkgeräte von heute sechs Milliarden bis zum Jahr 2020 auf mehr als 12 Milliarden Geräte wachsen. Der Umsatz der Mobilfunkindustrie dürfte dabei auf 1,2 Billionen US-Dollar wachsen, so eine Studie von Machina, die im Auftrag von GSMA durchgeführt wurde.

Die Zahl der Mobile-Geräte nähert sich damit der Zahl der Menschen, die auf dem Planeten leben. Die Mobilfunkindustrie tut daher gut daran, Menschen zu überzeugen, nicht nur ein Mobile-Gerät im Haus zu haben, will die Industrie weiter wachsen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...