GFT rutscht tiefer in die roten Zahlen

Donnerstag, 15. August 2002 13:35
GFT Technologies

Das IT-Dienstleistungsunternehmen GFT Technologies (WKN: 580060) schreibt auch im zweiten Quartal des Geschäftsjahres rote Zahlen.

So erhöhte sich der Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT)im ersten Halbjahr von –1,2 Mio. Euro im Vorjahr auf nun –8,2 Mio. Euro. Gerade im zweiten Quartal fiel schon ein Verlust von fünf Mio. Euro an, der Verlust nach Steuern lag sogar bei 6,6 Mio. Euro. Der Umsatz legte zwar auf 82,9 Mio. Euro zu, allerdings ist dieser Anstieg nur durch Zukäufe entstanden. Im Altkonzern reduzierte sich der Umsatz auf 34,7 Mio. Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es noch 43,1 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Business Process Management (BPM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...