Gartner: Kostenreduzierung bleibt wichtigster Beweggrund für Outsourcing

Donnerstag, 22. November 2007 10:25
Gartner

Analysten identifizieren fünf realistische Ziele für Outsourcing

Das IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner warnt Unternehmen davor, Dienstleistungen nur aus Kostengründen auszugliedern. Damit fahren sie nur kurzfristige Gewinne ein und setzen sich gleichzeitig einer langfristigen Kritik durch das Management aus. Dennoch bleiben Kosten der wichtigste Beweggrund für Outsourcing. Allerdings führt eine zu starke Konzentration auf Kosten für gewöhnlich zu Unzufriedenheit, da viele Ersparnisse entweder unhaltbar sind oder nie erzielt werden.

 
„Natürlich spielt Kostenkontrolle eine wichtige Rolle für Outsourcing Projekte. Es sollten aber auch andere Vorteile betrachtet werden“, erklärt Linda Cohen. Die Gartner-Analystin warnt, dass langfristige Outsourcing Verträge, die vor drei bis vier Jahren abgeschlossen wurden, Unternehmen mehr Geld kosten, da Infrastrukturkosten heute kostengünstiger sind als früher. Wenn ursprüngliche Verträge noch nicht neu verhandelt worden sind, sind Dienstleistungen oft überteuert.

 
Zudem rät Cohen, dass jedes Unternehmen, das Outsourcing für seine IT in Betracht zieht, zunächst realistische Ziele formulieren sollte, die die Interessen des Unternehmens widerspiegeln. Nur so können Bedingungen geschaffen werden, die langfristig Mehrwert liefern. Gartner hat dazu fünf realistische Ziele für Outsourcing identifiziert.

 
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung unten.

Egham, UK – 22<sup>nd</sup> November 2007 – Companies that outsource services purely to cut costs are likely to set themselves up for short-term gains and long-term criticisms from management, according to Gartner. Gartner research continues to show that reducing cost remains one of the primary drivers for outsourcing, but placing too much emphasis on cost reduction usually leads to dissatisfaction because many savings are either unsustainable or never achieved. 

 
“At the beginning of a large outsourcing programme, organisations can expect the service provider to offer economies of scale that most individual companies cannot secure themselves,” said Linda Cohen, vice- president and distinguished analyst at Gartner.  “However you can only expect to receive that cash infusion once; by the second or third year, those ‘economies’ are forgotten about, the people originally involved have moved on and all too often the value of the relationship begins to wane.”

Ms Cohen advised that some long-term infrastructure outsourcing contracts that were signed three or four years ago can even be costing organisations more money because the infrastructure costs today are less expensive than they used to be.  She said that if the original contract has not been renegotiated to current market rates then the service will often be overpriced. 

 
“In today’s uncertain and changing business environment, the ‘steady state’ of business that was presumed at the outset of a contract is seldom realistic and organisations cannot just presume that outsourcing will save money in the long-term,” Ms Cohen warned.  “Of course controlling costs over time is one of the main reasons for entering into an outsourcing relationship but this needs to be balanced against the other major benefits of outsourcing.”

 
Ms Cohen advised that any organisation considering outsourcing an IT function must first establish realistic goals that will satisfy the executive sponsors of outsourcing, as well as the best interests of the organisation.  Only then can the correct scope of work and proper terms and conditions be constructed to deliver long-term value.

Meldung gespeichert unter: Gartner

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...