Gartner: Globaler IT-Markt soll in 2009 um sechs Prozent schrumpfen

Mittwoch, 8. Juli 2009 15:37
Gartner

NEW YORK (IT-Times) - Die Marktforscher aus dem Hause Gartner zeichnen ein düsteres Bild über den globalen IT-Markt. Die weltweiten Ausgaben für IT-Technik werden in diesem Jahr um sechs Prozent schrumpfen, womit Gartner seine bisherigen Prognosen nach unten korrigiert. Bislang gingen die Gartner-Marktforscher noch von einem Rückgang von lediglich 3,8 Prozent aus.

Hintergrund für die revidierten Prognosen sei die anhaltende Wirtschaftsschwäche sowie die Währungsturbulenzen an den Weltmärkten. Insgesamt dürften die weltweiten IT-Ausgaben in diesem Jahr die Marke von 3,2 Billionen US-Dollar erreichen, nachdem diese ein Jahr zuvor auf 3,4 Billionen Dollar geklettert waren.

Am stärksten von der Krise sei der Bereich Hardware betroffen. In diesem Sektor erwarten die Gartner-Analysten einen Rückgang um 16,3 Prozent, während die Ausgaben für Software nur um 1,6 Prozent schrumpfen sollen. Die Ausgaben für Telekommunikationssysteme dürften um 4,6 Prozent sinken, während die Ausgaben für IT-Services voraussichtlich um 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgehen werden, so die Marktforscher.

Meldung gespeichert unter: Gartner

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...