Frogster Interactive vor Schlüsseljahr

Montag, 22. September 2008 13:01
Frogster.gif

(IT-Times) Die Berliner Frogster Interactive Pictures AG (WKN: A0F47J) hat zuletzt seine Firmenstruktur weiter angepasst und Verlustträger wie die FIP Publishing GmbH geschlossen. Synergien sollen zudem durch die Fusion der Beteiligung Yusho mit der Frogster Online Gaming GmbH gehoben werden.

Nachdem in diesem Jahr voraussichtlich noch ein Verlust entstehen dürfte, will Frogster im nächsten Jahr den fundamentalen Turnaround schaffen. Möglich werden soll dies durch die Veröffentlichung einiger Schlüsselspiele vor dem lukrativen Weihnachtsgeschäft. Mit „StoneAge 2“ bringt Frogster ein MMORPG in Deutschland Ende Oktober an den Start, wobei das 2D-Spiel vor allem Manga-Fans ansprechen soll. Ende November ist dann die Veröffentlichung des Flagschiffprodukts „The Chronicles of Spellborn“ (TCoS) geplant, in das Frogster große Hoffnungen legt.

TCoS und Runes of Magic sollen es richten
Das MMORPG tritt in direkte Konkurrenz zu MMORPGs wie „Age of Conan“ aus dem Hause Funcom. Das Online-Spiel des norwegischen Entwicklerstudios hatte zwar einen vielversprechenden Start hingelegt, jedoch führten zahlreiche Bugs und fehlende Inhalte dann doch zu einer großen Enttäuschung bei den Spielern. Blizzard Entertainment hat mit „World of Warcraft“ die Latte sehr hoch gelegt, an der sich alle Spiele messen müssen. Die Mehrheit der kleineren Studios kann hier allerdings nicht mithalten, denn nur wenige Studios sind finanziell in der Lage, um mehrere zehn Mio. Dollar Entwicklungskosten für ein Game aufzubringen.

Ähnliches könnte auch TCoS drohen, da die Erwartungen der Spieler an neuen Innovationen sehr hoch sind. Zudem steht TCoS neben dem Blizzard-Game, auch noch mit „Warhammer Online“ im Wettbewerb. EA Mythic war mit dem „Warhammer Online“ ein zuletzt ein Achtungserfolg gelungen, wobei in der letzten Woche bereits 1,5 Mio. Vorbestellungen für das MMORPG vorlagen.

Mit „Runes of Magic“ hat Frogster noch ein weiteres Eisen im Feuer, dass am 15. Dezember 2008 in einer englischen- und deutschsprachigen Version an den Start gehen soll. Das vom taiwanschen Studio Runewaker Entertainment entwickelte Spiel gilt als vielversprechend, allerdings hält Frogster nicht die Rechte an den umsatzstarken Regionen in Asien (China, Taiwan, Hongkong, Singapur, Indonesien, Philippinen), womit das Umsatzpotential eher begrenzt sein dürfte…

Kurzportrait

Die in Berlin ansässige Frogster Interactive Pictures AG gilt als einer der führenden Publisher und Vermarkter von Computerspielen. Das Unternehmen hat sich insbesondere der Vermarktung von MMORPG-Spielen und andere Online-Spiele verschrieben. Zu den bekannten MMORPG-Titeln, die von Frogster lizenziert wurden, zählen unter anderem „The Chronicles of Spellborn“ und „Bounty Bay Online“, „StoneAge 2“ und „Runes of Magic“. Auch zukünftig will das Unternehmen mit Massive Multiplayer Online Role-Playing Games (MMORPGs) wachsen.

Um seine Geschäfte zu führen betreibt Frogster mehrere Tochterfirmen. Über die insolvente Einheit FIP Publishing GmbH wurden bislang Computerspiele aller Genres vertrieben. Zuletzt schloss das Unternehmen jedoch das defizitäre Verlagsgeschäft der Einheit und will sich ausschließlich auf den Vertrieb von Spielen über Internet (digitale Downloads) kozentrieren.

Über die südkoreanische Tochter Frogster Studios Co. Ltd. will der Berliner Publisher das MMORPG-Geschäft in Südkorea, Taiwan und China erschließen. Die Einheit wird von Sunny Park, der zuletzt für den südkoreanischen Entwickler Gravity tätig war, geführt. Frogster Interactive hält derzeit eine Beteiligung von 60 Prozent an der südkoreanischen Einheit.

Zudem ist Frogster an dem Offenbacher Unternehmen Online Embassy GmbH beteiligt, welches MMORPG-Services anbietet. Dazu gehören unter anderem Ingame-Support und Game-Master-Services. Frogster hält an der Einheit insgesamt eine Beteiligung von 59 Prozent an der Gesellschaft.

Mitte 2006 hat sich Frogster eine Beteiligung von 84 Prozent und damit die Mehrheit an dem Spieleportal Online Welten GmbH gesichert, dessen Online-Plattform mehr als fünf Mio. Besucher im Monat verzeichnet. Das Internetangebot beschäftigt sich redaktionell mit MMORPG-Themen und verzeichnete zuletzt mehr als zwei Mio. Besucher und rund 40 Mio. Seitenaufrufe monatlich. Das Angebot gilt gleichzeitig als die größte deutschsprachige MMORPG-Community.

Daneben hält Frogster noch eine 71 Prozent der Anteile an der mit Yusho fusionierten Frogster Online Gaming GmbH, die sich speziell auf E-Sports- und MMORPG-Spiele konzentriert. Yusho betreibt unter anderem den Clanhosting-Service Clanintern und den Gameserver Clanserver.de. Bereits mehr als 540.000 registrierte Spieler nutzen das Know-how von Yusho.

Zahlen

Für das vergangene erste Halbjahr 2008 wies Frogster in seinem Zwischenbericht einen Umsatz von 992.000 Euro aus. Dabei erwirtschafteten die Berliner einen Nettofehlbetrag von 1,62 Mio. Euro. Gleichzeitig verfügte die Gesellschaft zum Ende des ersten Halbjahres über ein Eigenkapital von 8,34 Mio. Dollar, wobei Frogster als schuldenfrei gilt.

Meldung gespeichert unter: Gameforge

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...