Frogster vor Neuanfang - Zusammenschluss mit Gameforge soll Kerngeschäft stärken

Mittwoch, 5. Januar 2011 13:12
Frogster.gif

(IT-Times) - Die Berliner Frogster Interactive Pictures AG (WKN: A0F47J) steht in diesem Jahr vor einem Neuanfang. Das Unternehmen, dass derzeit gerade von der Karlsruher Gameforge AG übernommen wird, hat in den letzten Wochen bereits verschiedene personelle Änderungen durchgeführt und unter anderem den Vorstand neu besetzt.

Gameforge hält 81 Prozent - Frogster soll operativ weiter eigenständig bleiben
Gameforge hält nach Angebotsende - die Karlsruher hatten 27,5 Euro für eine Frogster-Aktie geboten - inzwischen 81,15 Prozent der Frogster-Anteile und sieht die geschlossene Kooperation mit Frogster auf einem guten Weg. Gameforge will an der operativen Eigenständigkeit von Frogster und deren Marken weiter festhalten, um das Online-Spielegeschäft weiter auszubauen, heißt es aus Karlsruhe.

Tatsächlich könnten sich für die beiden Marken Synergieeffekte ergeben, denn Frogster betreibt mit Online-Welten.de eine der populärsten Online-Spielecommunities in Deutschland. Das Online-Angebot verzeichnete zuletzt mehr als 7,7 Millionen Besucher im Monat, eine Plattform, die auch Gameforge dazu nutzen könnte, um seine Browser-Spiele gezielt an den Mann bzw. Frau zu bringen.

Während Gameforge mit über 200 Millionen Spieler-Accounts und 17,5 Millionen registrierten Spielern weltweit als einer der führenden Anbieter von Browser-Spielen gilt, hat sich die Berliner Frogster vor allem auf den MMORPG-Bereich (Massively Multiplayer Online-Role-Playing Games) spezialisiert. In diesem Bereich feierte Frogster mit seinem Titel "Runes of Magic" in den letzten Jahren große Erfolge.

Expansion nach Asien gescheitert
Eine erfolgreiche Expansion nach Asien blieb jedoch aus. Zu groß scheint der Wettbewerb durch südkoreanische, taiwanische und chinesische Studios, die zunehmend den asiatischen Online-Spielemarkt beherrschen, so dass sich Frogster jüngst für einen Rückzug bei seiner Tochter Frogster Asia entschied. Frogster tut also gut daran, sich mit einem starken Partner zusammenzuschließen, um gemeinsam das Kerngeschäft in Europa zu stärken.

Gameforge fehlen noch 14 Prozent zum Squeeze out
Nicht alle Frogster-Aktionäre haben das Gameforge-Angebot angenommen, sehen manche Frogster-Anteilseigner das Potential des Unternehmens noch gar nicht richtig ausgeschöpft. Hintergrund ist der Umstand, dass Frogster mit "Mythos" und "Tera" zwei weitere viel versprechende Online-Titel lizenziert hat, die im Kaufpreis noch gar nicht berücksichtigt sind.

Gespannt darf man daher sein, wie Gameforge mit den verbleibenden Frogster-Aktionären umgeht und ob es nicht doch noch zu einem weiteren Angebot an die Aktionäre kommt, um auch die restlichen 19 Prozent der Frogster-Anteile zu übernehmen, in deren Besitz Gameforge noch nicht ist?

Kurzportrait

Die in Berlin ansässige Frogster Interactive Pictures AG gilt als einer der führenden Publisher und Vermarkter von Computerspielen. Das Unternehmen hat sich insbesondere der Vermarktung von MMORPG-Spielen und anderer Online-Spiele verschrieben. Zu den bekannten MMORPG-Titeln, die von Frogster lizenziert wurden, zählen unter anderem "The Chronicles of Spellborn" und "Bounty Bay Online", "StoneAge 2" und insbesondere "Runes of Magic". Auch zukünftig will das Unternehmen mit Massive Multiplayer Online Role-Playing Games (MMORPGs) wachsen.

Um seine Geschäfte zu führen betreibt Frogster mehrere Tochterfirmen. Das US-Geschäft wird über die Frogster America Inc vorangetrieben, an der das Berliner Unternehmen 90 Prozent der Anteile hält. Nachdem Verkauf der Asien-Tochter Frogster Asia will sich Frogster verstärkt auf die Märkte in Europa und Nordamerika konzentrieren.

Mitte 2006 hat sich Frogster die Mehrheit an dem Spieleportal Online Welten GmbH gesichert, die inzwischen mit Yusho und Frogster Online Gaming fusioniert ist. Über die Frogster Online Gaming GmbH will sich Frogster nicht zuletzt das Geschäft in Europa erschließen, wobei die Frogster-Tochter über langjährige Erfahrung und Know-how im Bereich Marketing, Community-Management, Hosting, Billing und Support verfügt. Im März 2010 erhöhte Frogster seine Beteiligung an der Frogster Online GmbH von 90 auf 100 Prozent. Frogster Online Gaming betreute zuletzt mehr als fünf Millionen registrierte Gamer. Daneben wurde Mitte 2010 die Frogster Pacific GmbH gemeinsam mit der ATventure GmbH gegründet, an welchem Frogster 25,1 Prozent der Anteile hält.

Das Internetangebot OnlineWelten.com beschäftigt sich redaktionell mit MMORPG-Themen und verzeichnete zuletzt mehr als 7,7 Mio. Besucher und rund 123 Mio. Seitenaufrufe monatlich (Stand: November 2010). Das Angebot gilt gleichzeitig als die größte deutschsprachige MMORPG-Community. Im Herbst 2010 unterbreitete Gameforge ein Übernahmeangebot für Frogster, wodurch Gameforge inzwischen rund 81 Prozent der Anteile an Frogster Interactive hält.

Zahlen

Meldung gespeichert unter: Gameforge

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...