Freenet gewinnt vor Gericht gegen United Internet

Freitag, 23. Mai 2008 12:49
freenet

BÜDELSDORF - Die freenet AG (WKN: A0EAMM) plant die Übernahme von Debitel durch die Ausgabe neuer Aktien zu finanzieren. United Internet wollte dies auf juristischem Wege verhindern - und ist gescheitert.

Das Landgericht Kiel hat eine einstweilige Verfügung abgewiesen, durch die eine Ausgabe von neuen freenet-Aktien verhindert werden sollte. Der Antrag war von der MSP Holding gestellt worden, denn die Drillisch AG und die United Internet AG sind über MSP an freenet beteiligt. Schon seit Monaten hatten diese versucht, die freenet AG zu übernehmen, um das Internet- und Festnetz-Geschäft vom Mobilfunkgeschäft zu trennen. Doch die freenet AG will den Mobilfunkdienstleister Debitel übernehmen, wodurch das Vorhaben von MSP nicht umgesetzt werden könnte.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...