Finisar warnt vor schwachem Quartal - Aktien brechen um 35 Prozent ein

Mittwoch, 9. März 2011 10:29
Finisar.gif

SUNNYVALE (IT-Times) - Der kalifornische Netzwerkausrüster Finisar Corp hat zwar im vergangenen dritten Fiskalquartal 2011 Rekordumsätze ausweisen können, gleichzeitig warnt das Unternehmen aber vor schwachen Geschäftszahlen im laufenden vierten Fiskalquartal 2011. Finisar-Aktien brechen daraufhin nachbörslich um rund 35 Prozent ein.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2011 meldet Finisar (Nasdaq: FNSR, WKN: A0YA7Q) zunächst noch einen Umsatzsprung auf 263,0 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 57,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettogewinn kletterte im vergangenen Quartal auf 18,82 Mio. US-Dollar, nach 5,62 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei konnte Finisar eine operative Gewinnmarge (Non-GAAP) von 17,0 Prozent erzielen.

Umgerechnet konnte Finisar im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 47 US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit zunächst die Analystenerwartungen erfüllen, die im Vorfeld mit einem Plus von 47 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Finisar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...