Expedia: Hotelübernachtungen helfen Umsatz auf die Sprünge - Aktien legen um 28 Prozent zu

Freitag, 27. April 2012 16:28
Expedia

BELLEVUE (IT-Times) - Der weltweit führende Online-Reisespezialist Expedia hat ein sensationell erstes Quartal 2012 hinter sich gebracht. Die Umsätze zogen nicht zuletzt wegen eines starken Hotelübernachtungsgeschäfts deutlich an. Expedia-Aktien präsentieren sich im frühen Handel deutlich fester und legen um knapp 28 Prozent zu.

Für das vergangene Märzquartal meldet Expedia (Nasdaq: EXPE, WKN: A1JRLJ) einen Umsatzsprung um 12 Prozent auf 816,5 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 727,8 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei musste Unternehmen zunächst einen Nettoverlust von 3,3 Mio. Dollar oder zwei US-Cent je Aktie ausweisen, nach einem Profit von 52 Mio. Dollar oder 37 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen konnte Expedia einen Nettogewinn von 26 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten deutlich in den Schatten stellen. An der Wall Street hatte man zunächst mit Einnahmen von 790 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 14 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Online-Reisen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...