E*Trade meldet Verluste und revidiert Ausblick

Donnerstag, 18. Oktober 2007 15:14
E*Trade

NEW YORK - Der amerikanische Online-Broker E*Trade Financial Corp (Nasdaq: ETFC, WKN: 902447) muss für das vergangene dritte Quartal einen Verlust ausweisen. Gleichzeitig revidierte das Unternehmen zum zweiten Mal innerhalb eines Monats seinen Ausblick auf das laufende Gesamtjahr nach unten.

Der Nettoumsatz brach nach Firmenangaben im jüngsten Quartal um 45 Prozent auf 321,2 Mio. US-Dollar ein. Hintergrund seien die Hypothekenkrise sowie Abschreibungen auf Wertpapiere, heißt es. Dabei musste E*Trade einen Nettoverlust von 58 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie ausweisen, nachdem im Jahr vorher noch ein Nettogewinn von 153 Mio. Dollar oder 35 US-Cent je Aktie zu Buche stand. Die jüngsten Zahlen beinhalten Sonderaufwendungen in Höhe von 30 US-Cent je Aktie in Verbindung mit Abschreibungen und Wertberichtigungen.

Insgesamt wickelten E*Trade-Kunden im jüngsten Quartal durchschnittlich 194.000 Aufträge pro Tag ab, ein Zuwachs von 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit den vorgelegten Zahlen verfehlte E*Trade dennoch die Prognosen der Analysten deutlich. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit einem Umsatz von 521 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von zehn US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: E*Trade

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...