Einfuhrstopp der Wii in den USA?

Donnerstag, 21. August 2008 17:11
Nintendo_Wii.jpg

TOKIO - Der Spielkonsolenhersteller Nintendo (WKN: 864009) sieht sich in den USA mit einer Patentklage konfrontiert und könnte mit einem Einfuhrverbot konfrontiert werden.

Bei der Klage, welche durch Hillcrest Labs angestrebt wurde, geht es um die Steuerungsmechanik des Verkaufsschlagers Wii. Die Spielkonsole ist die zurzeit meistverkaufte in den USA und der Umsatzträger des japanischen Konzerns. Wie die Financial Times Deutschland schreibt, hat Hilcrest Labs am Mittwoch im US-Bundesstaat Maryland Klage wegen Patentverletzung gegen Nintendo eingereicht. Wie es weiter heißt, habe Nintendo gleich vier Patente verletzt.

Meldung gespeichert unter: Nintendo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...