eFuture kann Verlust reduzieren - Erholung erwartet

Mittwoch, 10. Juni 2009 17:46

PEKING (IT-Times) - Der chinesische Softwareanbieter eFuture Information Technologie Inc. (Nasdaq: EFUT) wies die vorläufigen Ergebnisse für das erste Quartal 2009 aus. Trotz eines leicht rückläufigen Umsatzes konnte der Verlust verringert werden.

eFuture wies einen Gesamtumsatz von 13,97 Mio. chinesische Renminbi aus, im ersten Quartal 2008 waren es noch 14,01 Mio. Renminbi. Besonders im Softwarebereich mussten dabei Einbußen hingenommen werden. Nach 7,56 Mio. Renminbi Umsatz im Vorjahreszeitraum wurden nun noch 4,95 Mio. Renminbi erzielt. Der durch Hardware erwirtschaftete Umsatz lag bei 1,39 Mio. Renminbi (2008: 1,4 Mio. Renminbi). Lediglich Serviceanwendungen im Bezug auf Software waren im ersten Quartal 2009 stärker gefragt. Hier verbesserte sich der Umsatz von 5,04 Mio. Renminbi auf 7,62 Mio. Renminbi. Dennoch rutschte das operative Ergebnis in die roten Zahlen: Nach minus 7,08 Mio. Renminbi in 2008 lagen diesmal minus 6,74 Mio. Renminbi vor. Das Nettoergebnis konnte allerdings von minus 9,22 Mio. Renminbi auf nunmehr minus 6,06 Mio. Renminbi verbessert werden. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie (verwässert) von minus 1,96 Renminbi (2008: minus 3,14 Renminbi). 

Meldung gespeichert unter: e-Future Information Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...