Softwarehaus eFuture dämmt Verluste ein

Donnerstag, 16. September 2010 10:47

PEKING (IT-Times) - Die eFuture Information Technology Inc. (WKN: A0LC4H) hat nach den vorläufigen Ergebnissen des zweiten Quartals 2010 weiter rote Zahlen geschrieben. Beim Umsatz konnte der chinesische Anbieter von Software für Kunden aus den Bereich Retail und Konsumgüter hingegen deutlich zulegen.

So kletterten die Umsatzerlöse von eFuture Information Technology Inc. im zweiten Quartal dieses Jahres gegenüber dem Vorjahresquartal von 22,21 Mio. Renminbi auf 35,77 Mio. Renminbi (5,28 Mio. US-Dollar). Umsatztreiber war dabei vor allem das Geschäft mit Software-Lizenzen, das um 76,2 Prozent auf 18,7 Mio. Renminbi wuchs. Der neue Geschäftsbereich Hardware trug Erlöse in Höhe von 5,48 Mio. Renminbi bei, die Serviceerträge lagen mit 11,59 Mio. Renminbi auf Vorjahresniveau.

Meldung gespeichert unter: e-Future Information Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...