E-Trade meldet höhere Verluste trotz Umsatzanstieg

Mittwoch, 28. Oktober 2009 16:57
E*Trade

NEW YORK (IT-Times) - Der amerikanische Online-Broker E-Trade Finanical Corp (Nasdaq: ETFC, WKN: 902447) hat im vergangenen dritten Quartal 2009 einen höheren Verlust ausweisen müssen, als im Jahr vorher. Hintergrund waren hohe Einmalbelastungen im Zusammenhang mit einer Umschuldungsmaßnahme.

Für das vergangene Septemberquartal meldet E-Trade einen Umsatzsprung auf 575,3 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 52 Prozent gegenüber Einnahmen von 377,7 Mio. Dollar in der Vorjahresperiode.

Dabei verlor E-Trade 832 Mio. Dollar oder 66 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 50 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Die jüngsten Ergebnisse beinhalten allerdings Sonderbelastungen in Höhe von 773 Mio. US-Dollar im Zusammenhang mit einer Umschuldung.

Meldung gespeichert unter: E*Trade

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...