Docomo schraubt Mindestannahmeschwelle für net mobile herunter

Montag, 26. Oktober 2009 17:03
net mobile

TOKIO/DÜSSELDORF (IT-Times) - Die Docomo Deutschland GmbH verlängert das Übernahmeangebot für die Anteile an der net mobile AG (WKN: 813785). Dies geschieht durch das Herabsetzen der Mindestannahmeschwelle.

Bei der Docomo Deutschland GmbH handelt es sich um ein hundertprozentiges Tochterunternehmen des japanischen Telekommunikationskonzerns NTT DoCoMo Inc. Wie net mobile und Docomo heute in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt gaben, sei die Mindestannahmeschwelle für das aktuelle Übernahmeangebot für Anteile an net mobile herabgesetzt worden. Die Schwelle liege nun bei 50 Prozent plus einer Aktie. Derzeit befinden sich rund 7,69 Millionen Aktien von net mobile im Umlauf.

Meldung gespeichert unter: net mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...