Digg.com entlässt 37 Prozent seiner Mitarbeiter

Dienstag, 26. Oktober 2010 10:36

NEW YORK (IT-Times) - Die Social-Newsseite Digg.com steckt in der Krise. Nachdem das Unternehmen vor wenigen Monaten bereits zehn Prozent seiner Mitarbeiter entlassen musste, will das Unternehmen nunmehr weitere 25 Mitarbeiter und damit 37 Prozent seiner Belegschaft entlassen.

Digg.com hatte zuletzt seinen Chief Revenue Officer, Chas Edwards, verloren. Das Unternehmen will durch eine Refokussierung auf sein Kerngeschäft die Wende schaffen. Der neue Digg.com CEO Matt Williams erklärte den Einschnitt damit, dass man die Kosten signifikant senken müsse, um im Jahr 2011 den Sprung in die Gewinnzone zu schaffen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Digg.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...