CPU Softwarehouse prüft Kooperation mit Schweizer Finnova

Donnerstag, 15. Juli 2010 12:45
CPU Softwarehouse

AUGBSURG (IT-Times) - Die CPU Softwarehouse AG (WKN: A0WMPN) plant eine Zusammenarbeit mit der Schweizer Finnova AG. Man prüfe zurzeit die Möglichkeit einer gemeinsamen Gesellschaft im Bereich Bankcontrolling, hieß es heute von Seiten der CPU Software AG.

Hintergrund der Überlegungen sei die gemeinsame Weiterentwicklung und Vermarktung des Produktes Bankcontrolling im Rahmen einer gemeinsamen Gesellschaft. Finnova, Schweizer Anbieter von Bankensoftware, solle in dem Gemeinschaftsunternehmen für den Bereich Software verantwortlich zeichnen, während sich die CPU Softwarehouse AG stärker als Dienstleister positionieren würde.

Meldung gespeichert unter: CPU Softwarehouse

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...