Constantin Medien schließt Anleihe vorzeitig

Filmproduktion

Montag, 15. April 2013 12:29
Constantin Medien

ISMANING (IT-Times) - Constantin Medien hat sein Angebot einer Unternehmensanleihe bereits vorzeitig beendet. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde die erst heute gestartete Zeichnungsfrist wieder gestoppt.

Constantin Medien schloss um 11:30 Uhr die heute gestartete Vergabe der sieben Prozent Unternehmensanleihe 2013/2018 aufgrund zu hoher Nachfrage. Ursprünglich hatte das Filmunternehmen eine Zeichnungsfrist bis zum 19. April vorgesehen, aber bereits bei der ersten Ankündigung der Schuldverschreibung eine frühzeitige Beendigung nicht ausgeschlossen. Das Gesamtvolumen der Anleihe beläuft sich wie geplant auf 65 Mio. Euro, die nun zur Umfinanzierung bestehender Verbindlichkeiten sowie für Investitionen zur Verbesserung der Ertragslage und weiteren Diversifizierung des Produktportfolios verwendet werden sollen.

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...