Constantin Medien kämpft weiterhin mit Margen-Problemen

Filmproduktion

Dienstag, 13. November 2012 11:16
Constantin Medien

ISMANING (IT-Times) - Constantin Medien kann auf einen mehr als positiven bisherigen Geschäftsverlauf blicken. Das Unternehmen konnte sowohl Umsatz als auch Ergebnis deutlich steigern und so die Verlustzone hinter sich lassen.

In den vergangenen drei Monaten konnte Constantin Medien seinen Umsatz um 47 Prozent auf 159 Mio. Euro steigern. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 186 Prozent zu und belief sich zuletzt auf 63 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte mit einem Plus von neun Mio. Euro wieder die Gewinnzone, nach einem Minus von zwei Mio. Euro im Vorjahresquartal. Auch das Periodenergebnis lag mit 3,8 Mio. Euro wieder Plus. Ein Jahr zuvor hatte Constantin Medien hier noch einen Verlust von 0,6 Mio. Euro ausweisen müssen.

Meldung gespeichert unter: Filme

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...