Compal will bei Notebooks weiter zulegen

Dienstag, 8. September 2009 17:56

TAIPEH (IT-Times) - Compal Electronics geht für das weitere Geschäftsjahr 2009 von einem Wachstumskurs aus. Bei Notebooks sei mit einem Nachfrageanstieg zu rechnen.

Gegenüber dem zweiten Quartal 2009 sei im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit einem Zuwachs hinsichtlich des Notebook-Absatzes von 20 Prozent zu rechnen, im vierten Quartal soll dann ein Wachstum um zehn Prozent erzielt werden. Langfristig zeigt sich Ray Chen, Präsident von Compal, noch optimistischer. Während Chen für 2009 davon ausgeht, das Absatzziel von 135 Millionen Notebooks erreichen zu können, sehen die Zukunftsprognosen auch rosig aus. Wie der Branchendienst Digitimes meldete, rechnet Chen für 2010 mit einem Absatz im Notebook-Segment von 175 Millionen bis 180 Millionen Einheiten. Dies würde gegenüber 2009 einen Anstieg um 15 bis 20 Prozent darstellen. 

Notebooks der Geschäftskundensparte könnten in 2010, verglichen mit 2009, um 30 bis 35 hinsichtlich der Verkaufszahlen zulegen. Dabei geht Chen besonders von einer Markterholung im zweiten Halbjahr 2010 aus. Man rechne damit, dass dann zahlreiche Unternehmen eine teilweise Neuausstattung vornehmen würden. Von dieser Entwicklung will auch Compal profitieren.

Meldung gespeichert unter: Compal Electronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...