Compal Electronics: Nach schwachem Start, Nachfrage zieht wieder an

Freitag, 10. Juli 2009 17:44

TAIPEI (IT-Times) - Der chinesische Laptop- und PC-Auftragshersteller Compal Electronics (Nasdaq: CMPFF, WKN: 929143) hat im zweiten Quartal 2009 mehr Geräte verkauft als ursprünglich angenommen.

So verschiffte Compal in den ersten sechs Monaten (1. Halbjahr) 2009 236.126 Geräte. Verglichen mit der Vorjahressumme von 200.163 Geräten ein Anstieg um 18 Prozent. Die Steigerung wird dabei vor allem auf eine erhöhte PC-Nachfrage in den letzten Monaten geschoben. So wurde die positive Entwicklung insbesondere durch den letzten Quartalsmonat Juni getrieben. In diesem setzte Compal 42.931 Geräte ab und damit 43 Prozent mehr als noch im Vorjahresmonat.

Meldung gespeichert unter: Compal Electronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...