Comdirect im März: Weniger Kunden, mehr Orders

Donnerstag, 7. April 2005 12:42
comdirect Logo

QUICKBORN - Comdirect Bank AG (WKN: 542800), deutscher Onlinebroker, gab heute die Zahlen für März 2005 bekannt. Die Zahl der Wertpapierorders stieg gegenüber dem Februar 2005 um 11,5 Prozent auf 563.815 Einheiten. Auch die Summe der aufgegebenen Orders stieg gegenüber dem vorherigen Monat, von 672.521 auf 690.171 Einheiten. Somit verzeichnet das Unternehmen eine Ausführungsquote von 81,7 Prozent.

Das betreute Kundenvermögen verringerte sich im gleichen Zeitraum von 10,32 Mrd. Euro leicht auf 10,29 Mrd. Euro. Die Summe des Depotvolumens stieg im März leicht auf 6,01 Mrd. Euro an (Februar: sechs Mrd. Euro), das Fondvolumen blieb mit 2,02 Mrd. Euro gleich. Das Einlagevolumen der Bank verringerte sich ebenfalls von 2,3 Mrd. Euro im Februar 2005 auf 2,26 Mrd. Euro im März. Zum 31.03.2005 betreute Comdirect 606.862 Kunden, auch hier ist gegenüber dem Vormonat ein Rückgang zu erkennen (Februar: 621.414). Die Zahl der Girokonten erhöhte sich allerdings von 92.577 auf 94.898.

Meldung gespeichert unter: Online-Banking

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...