Colexon sieht keine Ausweitung von Solarsubventionen

Dienstag, 5. Juli 2011 11:34
Colexon Energy

HAMBURG (IT-Times) - Kürzungen bei den Einspeisetarifen für Solarenergie standen im vergangenen Quartal in Italien, Frankreich und Großbritannien auf der Agenda. In Deutschland steht zurzeit keine Kürzung auf dem Plan. Positiv sieht man dies in der Solarbranche dennoch nicht.

Wie die Colexon Energy AG (WKN: 525070) schreibt, gab es zum 1. Juli 2011 keine weitere Kürzung der Einspeisvergütung in Deutschland. Hintergrund ist die schwache Nachfrage auf dem deutschen Markt, welche die Bundesregierung nicht noch weiter gefährden wollte. Anders als viele europäische Staaten war man damit auf Seite der Wirtscahft. Diese nörgelt dennoch.

Meldung gespeichert unter: Colexon Energy

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...