CNET verkauft Webshots und meldet Zahlen

Freitag, 26. Oktober 2007 14:48
webshots_Logo.gif

SAN FRANCISCO - Der amerikanische Online-Spezialist CNET Networks (Nasdaq: CNET, WKN: 901686) hat sich von seiner Fotowebseite Webshots.com getrennt und die Plattform für 45 Mio. Dollar an American Greetings verkauft. Durch das Geschäft macht CNET einen Verlust, hatte die Technologieseite im Jahr 2004 noch 70 Mio. Dollar für Webshots.com bezahlt.

CNET-Chef Neil Ashe begründet den Verkauf mit der Schaffung eines Medienkonzerns, der auf einen aggressiven Wachstumskurs zurückkehren soll. Webshots sah sich zuletzt der harten Konkurrenz von größeren Seiten wie der Yahoo-Einheit Flickr ausgesetzt.

Damit vollzieht sich bei Webshots ein weiterer Eigentümerwechsel, nachdem das Unternehmen im Jahr 1999 erstmals an Excite@Home für 82,5 Mio. Dollar verkauft wurde. Nach der Insolvenz von Excite@Home kaufte Webshots-Gründer Narendra Rocherolle die Webplattform im Jahr 2002 für 2,4 Mio. Dollar zurück und verkaufte sie zwei Jahre später wieder für 70 Mio. Dollar an CNET.

Meldung gespeichert unter: CBS

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...