CMGI mit zehn Prozent Umsatzrückgang

Freitag, 11. Juni 2004 17:42

CMGI Inc. (Nasdaq: CMGI, WKN: 898138): Das Internet-Investmentunternehmen CMGI gab am Donnerstag die Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt. Nach Angaben des Unternehmens belief sich der Netto-Gewinn im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres auf 69,4 Mio. US-Dollar oder 17 Cents pro Aktie, verglichen mit einem Gewinn von 76,9 Mio. US-Dollar oder 20 Cents pro Aktie im entsprechenden Quartal des Vorjahres. Der erzielte Gewinn basiert jedoch vorrangig auf Steuererstattungen, im operativen Geschäft musste das Unternehmen vielmehr einen Verlust in Höhe von 6,5 Mio. US-Dollar hinnehmen - 1,7 Mio. Dollar mehr als im Vorquartal. Auch der Umsatz fiel im bilanzierten Quartal von 106,1 Mio. US-Dollar im Vergleichsquartal des Vorjahres auf 105,8 Mio. Dollar.

CMGI zählt zu bekanntesten Beteiligungsgesellschaften, die in junge Internet-Start-Ups investieren: Aus dem Netz von CMGI sind schon eine Reihe von Unternehmen an die Börse gegangen. Dazu gehören z.B. Ventro, Lycos, NaviSite, Silknet und Critical Path. Nach Platzen der Internetblase geriet das eigentliche Unternehmensziel, nämlich sich an jungen aussichtsreichen Internetfirmen zu beteiligen, diese an die Börse zu bringen und dann die Beteiligungen mit Gewinn wieder zu veräußern, jedoch immer mehr außer Sichtweite, was zu einer Krise führte, die bis dato anhält. (nab)

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...