Cloud Computing, Breitband und Green IT auf der CeBIT

Mittwoch, 19. Januar 2011 12:06
BITKOM

- Sonderveranstaltungen des BITKOM zu Top-Themen der Messe

- Konzerne und Mittelständler zeigen ihre Lösungen

- Cloud Computing mit Abstand wichtigstes Branchenthema 2011

- ITK-Branche erwartet Umsatzplus von 2 Prozent für 2011

München, 19. Januar 2011

Der BITKOM wird sich auf der CeBIT 2011 stärker als jemals zuvor engagieren. Insgesamt wird der Hightech-Verband rund 5.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche bespielen – das ist mehr als ein halber Hektar. Auf den Sonderausstellungen „Cloud Computing World“, „Broadband World“ und „Eco ICT Solutions“ werden führende ITK-Anbieter ihre neuesten Lösungen und Technologien zu diesen Themen zeigen.

Die „Cloud Computing World“ wird der zentrale Anlaufpunkt zum Messe-Motto „Work and Life with the Cloud“. Aussteller sind beispielsweise Atos Origin, CA Technologies, Dell, EMC, Equinix, Hewlett-Packard, Lufthansa Systems, Novell, PricewaterhouseCoopers, Salesforce, Siemens IT Solutions and Services, T-Systems, visionapp sowie das Theseus-Konsortium. Schirmherr ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. „Es gibt derzeit kein Thema, das ähnliche Bedeutung für Anbieter, professionelle und private Anwender hätte wie Cloud Computing“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer heute in München. Das hat eine aktuelle Umfrage des Verbandes unter seinen Mitgliedern gezeigt: Für die ITK-Unternehmen ist Cloud Computing mit deutlichem Abstand der IT-Trend des Jahres 2011. 62 Prozent der befragten Anbieter nannten diese Technologie als das Top-Thema 2011.

Bei Cloud Computing erfolgt die Nutzung von IT-Leistungen in Echtzeit über Datennetze statt auf lokalen Rechnern. Die Technologie leitet einen grundsätzlichen Richtungswechsel im Angebot und Einsatz von IT ein. „Viele IT-Leistungen, die bislang individuell für einzelne Kunden gefertigt wurden, werden künftig in standardisierter Form aus dem Netz bezogen“, sagte Scheer. Für die Nutzer bieten Cloud-Services einen Weg, ihre Handlungsfähigkeit im globalen Wettbewerb zu steigern und die Kosten zu senken.

Ähnlich groß sind die Auswirkungen auf die IT-Anbieter von Software und Services: Sie müssen ihre Produkte und Dienste entsprechend anpassen, etwa Services weitgehend automatisiert bereitstellen – immer in Abhängigkeit vom Nutzerbedarf. Scheer: „Cloud Computing verändert die Geschäftsmodelle vieler Anbieter und Anwender massiv, es ist eine Evolution in der Technik und eine Revolution im Business.“

Insgesamt engagieren sich auf der 1.500 qm großen „Cloud Computing World“ folgende Unternehmen und Organisationen: Accenture, Alcatel Lucent, Atos Origin, BioID, CA Technologies, Ciena, Cisco, Computacenter, Coresystems, CSC, Dell, Deutsche Telekom / T-Systems, EMC, Equinix, Ernst & Young, Forschungszentrum Informatik, Fraunhofer SIT, Fujitsu, Google, Hewlett Packard, IBM, Intel, ITENOS, Lufthansa Systems, Microsoft, NetApp, Novell, Oracle, PricewaterhouseCoopers, Salesforce, SAP, Siemens Enterprise Communications, Siemens IT Solutions and Services, Theseus-Konsortium, visionapp und VMware. Weitere Informationen zu Cloud Computing und zur „Cloud Computing World“ gibt es unter www.cloud-practice.de/.

Die zweite große Sonderschau des Verbandes auf der CeBIT 2011 ist die „BITKOM Broadband World“. Sie findet zum zweiten Mal statt und wird 2011 rund 3.000 qm umfassen. Die drei Hauptthemen in Halle 13 sind der Breitband-Ausbau im ländlichen Raum (insbesondere mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE), Anwendungen für Breitband (etwa Videokonferenzen und Services im Public Sector) sowie umweltfreundliche Infrastruktur-Lösungen. Kooperationspartner sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, der Deutsche Städte- und Gemeindebund sowie der Deutsche Landkreistag. Die „BITKOM Broadband World“ richtet sich an Kommunen, Planer, Hersteller, Netzbetreiber, Anwender und Politik. Gezeigt und diskutiert werden Lösungskonzepte, Technologien, konkrete Anwendungen und Fördermöglichkeiten für Kommunen.

Als Aussteller zugesagt haben: Alcatel-Lucent, ASTRA-NET SES Multimedia S.A., Deutsche Telekom AG, Elcon Systemtechnik, Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut, FTTH Council Europe, Huber + Suhner, Nokia Siemens Networks, RAD Data Communications, Siemens Enterprise Communications Skylogic, Telefónica o2, Tieto, Versatel, Videoweb und Vodafone D2.

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...