Chips: UMC kann wieder schwarze Zahlen schreiben

Mittwoch, 3. Februar 2010 17:17
United Microelectronics (UMC)

TAIPEH (IT-Times) - Der taiwanesische Halbleiterhersteller United Microelectronics Corp. (WKN: A0M2R4) hat heute seine Zahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2009 veröffentlicht. Demnach erzielte UMC im Gegensatz zur Vorjahresperiode wieder einen Gewinn.

Insgesamt setzten die Taiwanesen in den letzten drei Monaten 2009 rund 27,7 Mrd. New Taiwan-Dollar um. Dies entspricht einer Steigerung um knapp 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das operative Ergebnis lag mit 3,74 Mrd. NT-Dollar in den schwarzen Zahlen. Ein Jahr zuvor hatte UMC einen operativen Verlust von 3,88 Mrd. NT-Dollar ausgewiesen.

Unterm Strich blieb dem Chiphersteller somit ein Gewinn von 4,40 Mrd. NT-Dollar. Ein Jahr zuvor hatte diese Kennziffer mit minus 23,51 Mrd. NT-Dollar noch in den roten Zahlen gelegen. Je Aktie gerechnet erwirtschaftete das Unternehmen im vierten Quartal 2009 einen Gewinn von 0,35 NT-Dollar (2008: minus 1,81 NT-Dollar). Je American Depositary Share (ADS) sprang ein Gewinn von 0,055 US-Dollar (2008: minus 0,283 US-Dollar) ab.

Meldung gespeichert unter: United Microelectronics (UMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...