China sagt SMS-Spam den Kampf an

Montag, 15. Juni 2009 14:46
China Mobile

BEIJING (IT-Times) - Die drei chinesischen Mobilfunknetzbetreiber China Mobile Ltd. (NYSE: CHL, WKN: 909622), China Unicom (NYSE: CHU, WKN: 615613) und China Telecom Corp. Ltd. (WKN: A0M4XS) wollen Maßnahmen gegen SMS-Massen-Spams ergreifen. Medienberichten zufolge soll das tägliche Maximum an versendeten SMS je Nutzer daher auf 1.000 Stück reduziert werden.

Ausnahmen hiervon soll es lediglich zu Feiertagen geben. Nachrichten von Nutzern, die dieses tägliche Limit übersteigen, sollen einfach blockiert und nicht versendet werden können. Zudem sollen maximal 200 Nachrichten pro Stunde (das sind mehr als 3 pro Minute!) pro Nutzer versendet werden können. An Feiertagen wird das Limit auf 500 Nachrichten pro Stunde nach oben gesetzt.

Meldung gespeichert unter: China Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...