China nimmt Apple von staatlich geprüfter Einkaufsliste

US-Produkte in chinesischen Amtsstuben nicht erwünscht

Mittwoch, 25. Februar 2015 15:48
Apple

BEIJING (IT-Times) - Das chinesische Central Government Procurement Center (CGPC) hat verschiedene US-Technologieunternehmen von der staatlichen Liste der geprüften Unternehmen entfernt, bei denen Regierungsbehörden und öffentliche Stellen bevorzugt einkaufen sollen.

Unter den Namen, die aus der Liste geflogen sind, befinden sich Unternehmen wie Cisco Systems, Apple, die Intel-Tochter McAfee sowie der US-Softwarespezialist Citrix Systems, wie Reuters berichtet. Während die Zahl der geprüften Produkte auf der Liste von mehr als 2.000 vor zwei Jahren auf knapp unter 5.000 gestiegen ist, sank im gleichen Zeitraum die Zahl der ausländischen Technikmarken auf der Liste um ein Drittel.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...