China Mobile: Ophone soll 3G-Geschäft ankurbeln

Montag, 12. Oktober 2009 12:41
ChinaMobile.gif

PEKING (IT-Times) - Die China Mobile Ltd. (WKN: 909622) setzt auf kostengünstige Smartphones. Auf diese Weise will der Netzbetreiber auch das eigene Wachstum im Reich der Mitte sichern.

Die Rechnung, die CEO Wang Jianzhou dabei aufmacht, klingt simpel. Erst durch kostengünstige Smartphones können auch mobile Datendienste in China für die Mehrheit der Mobilfunkkunden populär werden. Smartphones sind Mobiltelefone mit verschiedenen Funktionen die speziell auf 3G-Services abgestimmt sind. Wang bewertete in einem Interview mit der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland entsprechende Geräte als derzeit noch zu teuer in China. Preise von 2.000 bis 4.000 Yuan, was rund 200 bis 400 Euro entspricht, sorgten dafür, dass sich nur ein kleiner Teil der Bevölkerung die Mobiltelefone leisten könne und wolle.

Meldung gespeichert unter: China Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...