Cerner: Trotz schwachen Schlussquartals Gewinnanstieg in 2009

Mittwoch, 10. Februar 2010 16:12

KANSAS CITY (IT-Times) - Die Cerner Corp. (Nasdaq: CERN, WKN: 892807), ein US-amerikanischer IT-Spezialist für den Gesundheitssektor, hat das Jahr 2009 mit einem schwachen Schlussquartal beendet. Auf Jahressicht hingegen konnte Cerner beim Gewinn zulegen.

Dies geht aus den veröffentlichten Zahlen für das vierte Quartal sowie das Gesamtjahr 2009 hervor. Demnach erzielte Cerner in den letzten drei Monaten des Geschäftsjahres einen Gesamtumsatz von 466,3 Mio. US-Dollar. Dies entspricht nur einer leichten Steigerung gegenüber dem Vorjahreswert von 465,7 Mio. US-Dollar. Das operative Ergebnis des Schlussquartals fiel mit 93,16 Mio. US-Dollar niedriger aus als ein Jahr zuvor (2008: 101,45 Mio. US-Dollar). Ebenso sank auch das Nettoergebnis von 71,54 Mio. US-Dollar in 2008 auf 60,49 Mio. US-Dollar in 2009.

Das verwässerte Ergebnis je Aktie belief sich infolge dessen auf 0,71 US-Dollar im vierten Quartal 2009 (2008: 0,86 US-Dollar). Neal Patterson, Mitgründer von Cerner, sprach trotz des niedrigeren Ergebnisses von einem starken Jahresende. Zugleich bemerkte Patterson, der Ergebnisrückgang um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal sei auf einen positiven Einmaleffekt in der Vergleichsperiode zurückzuführen.

Meldung gespeichert unter: Cerner

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...