CA streicht 1.000 Stellen - Gewinne am unteren Ende der Erwartungen

Mittwoch, 7. April 2010 09:02
CA Technologies

ISLANDIA (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern CA (NYSE: CA, WKN: A0JC59) will im Rahmen von Restrukturierungsmaßnahmen 1.000 Stellen bzw. 6,7 Prozent seiner Arbeitsplätze streichen, um seine Kosten zu senken und die Effizienz im Unternehmen zu verbessern. Gleichzeitig sieht der Hersteller von Business-Software den Gewinn für das eben zu Ende gegangene Fiskaljahr 2010 am unteren Ende der Erwartungen.

Die Stellenreduzierungen sollen mehrheitlich bis Ende September 2010 abgeschlossen sein, wobei der Stellenabbau zunächst zu Belastungen in Höhe von 50 Mio. US-Dollar führen soll, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

CA hatte in den vergangenen drei Jahren bereits 3.100 Stellen abgebaut und beschäftigte zuletzt noch etwa 16.000 Mitarbeiter weltweit. CA erwirtschaftet etwa ein Drittel seiner Umsatzerlöse durch Kunden in der Finanzbranche. Diese wurde jedoch von der Pleite von Lehman Brothers jedoch tief getroffen, wobei viele Finanzinstitute auf Hilfe vom Staat angewiesen waren. Darunter litt auch das Geschäft von CA.

Meldung gespeichert unter: CA Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...