Business Media China: Riesenverlust und Stühlerücken

Mittwoch, 18. März 2009 18:22
Business_Media_China.gif

STUTTGART - Die Business Media China AG (WKN: 525040), ein Vermarkter von Werbeflächen, hat nach vorläufigen Zahlen das Geschäftsjahr 2008 mit deutlichem Verlust abgeschlossen. Gleichzeitig meldete das Unternehmen ein großes Stühlerücken im Vorstand.

Mit einem Umsatzplus von 20 Prozent auf 27,7 Mio. Euro blieb die Business Media China AG hinter den eigenen Erwartungen zurück. Für das Geschäftsjahr 2008 rechnet das Unternehmen dabei mit einem Jahresfehlbetrag zwischen 15 Mio. und 17 Mio. Euro, da zugleich die Aufwendungen überproportional gestiegen seien. Die Entwicklung von Umsatz und Ergebnis wurde nach Angaben des Unternehmens stark von den Auswirkungen der globalen Finanzkrise beeinflusst.

Business Media China teilte ferner mit, dass zudem Forderungsausfälle und Wertberichtigungen auf Firmenwerte sowie die ergebniswirksame Eliminierung aktiver latenter Steuern auf Verlustvorträge im Konzernabschluss der BMC Gruppe Eingang finden würden. Die Wertberichtigungen und das negative Ergebnis belaste die Bilanzsumme schwer und bewirke einen deutlichen Rückgang der Eigenkapitalquote auf rund 30 Prozent. Die eigene finanzielle Lage schätzt Business Media China weiterhin als stark angespannt ein.

Meldung gespeichert unter: Enerxy

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...