Bertelsman: Gewinn bricht ein

Dienstag, 18. März 2008 17:28
ProSiebenSat.1 Media

GÜTERSLOH - Der Medienriese Bertelsmann hat heute den Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2007 veröffentlicht und verzeichnete einen Gewinneinbruch.

Der Fernsehwettbewerber der ProSiebenSat.1 Medien AG (WKN: 777117) erzielte im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von 18,8 Mrd. Euro. Der Umsatz lag damit 2,8 Prozent hinter dem Vorjahreswert zurück, 2006 hatte Bertelsmann noch 19,3 Mrd. Euro umgesetzt. Ein großer Teil des Rückgangs erklärt sich allerdings durch den Verkauf des Musikverlagsgeschäftes. Zudem habe man unter dem schwachen US-Dollar-Kurs gelitten.

Ausgewirkt hat sich der Dollar-Kurs auch auf den Gewinn. Vor Zinsen und Steuern und Sondereinflüssen (operatives EBIT) wies Bertelsmann 2007 einen Gewinn von 1,811 Mrd. Euro aus, etwas weniger als ein Jahr zuvor, als ein Gewinn von 1,867 Mrd. Euro verzeichnet wurde. Die operative Umsatzrendite lag auch im Geschäftsjahr 2007 wie schon 2006 bei 9,7 Prozent. Deutlich niedriger als ein Jahr zuvor fiel hingegen der Konzerngewinn aus. Dieser war im Geschäftsjahr 2006 zwar durch die Veräußerung des Musikverlagsgeschäftes höher als normalerweise, jedoch ist er im Verlaufe eines Jahres auf ein Fünftel seines Ursprungs gefallen. 2006 strich Bertelsmann einen Konzerngewinn von 2,5 Mrd. Euro ein, im vergangen Jahr lag der Gewinn nur noch bei 405 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: ProSiebenSat.1 Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...