Balda kann Ergebnis aus den roten Zahlen hieven

Kunststofftechnik

Mittwoch, 20. Februar 2013 09:48
Balda

BAD OEYNHAUSEN (IT-Times) - Obwohl der Umsatz sank, konnte Balda im letzten Halbjahr das Ergebnis ins Plus bringen, wie den Geschäftszahlen des Herstellers von Kunststoff für medizinische Geräte und Elektronikprodukte zu entnehmen ist.

In den vergangenen sechs Monaten konnte Balda Umsätze in Höhe von 27,9 Mio. Euro erzielen, im Vergleich zu 37,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. 15,9 Mio. Euro machten davon die Erlöse des Geschäftssegments Baida Medical (Vorjahr: 23,4 Mio. Euro) aus, die restlichen 12,1 Mio. Euro kamen aus der Sparte Baida Technical (Vorjahr: 14,0 Mio. Euro). Das EBITDA stieg von minus 5,4 Mio. Euro auf plus 0,5 Mio. Euro. Das EBIT schaffte es nicht aus dem roten Bereich. Es wuchs lediglich von minus 7,2 Mio. Euro auf minus 1,2 Mio. Euro an. Das Unternehmen erwirtschaftete im oben genannten Geschäftszeitraum ein Ergebnis vor Steuern von plus 11,9 Mio. Euro - ein deutlicher Sprung im Vergleich zur Vorjahresspanne mit minus 11,3 Mio. Euro. Übrig blieb ein Konzernergebnis von plus 11,9 Mio. Euro, auch dieses lag mit minus 13,3 Mio. Euro im vorherigen Jahr noch weit im Minus. Pro Aktie erzielte man in 2012 ein Ergebnis von plus 0,20 Euro, in 2011 stand noch ein minus von 0,40 Euro zu Buche.

Meldung gespeichert unter: Balda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...