Axel Springer und ProSiebenSat.1: Statt Fusion eher gemeinsamer Fokus auf E-Commerce

Fusion

Donnerstag, 30. Juli 2015 18:35
Axel Springer

MÜNCHEN (IT-Times) - Die deutschen Medienkonzern Axel Springer sowie ProSiebenSat.1 Media wollen zukünftig im Bereich Internet-Startups zusammenarbeiten.

Demzufolge haben die Axel Springer S.E. und die ProSiebenSat.1 Media S.E. ein gemeinsames Projekt gestartet. Beide Medienkonzerne wollen zukünftig in Unternehmen und Fonds investieren.

Denkbar seien im Bereich Investments beispielsweise Inkubations- und Accelerator-Programme sowie Media-for-Equity-Transaktionen. Eine genaue Richtung der gemeinsamen Bestrebungen wurde indes nicht angegeben.

Axel Springer hatte erst kürzlich ein Kaufinteresse an der Financial Times dementiert. Auch seien erneute Fusionsgespräche mit dem Privatsender ProSiebenSat.1 Media S.E. vom Tisch. (lim/rem)

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...