Axel Springer: Die „Welt“ bittet im Internet zur Kasse

Online-Zeitungen

Dienstag, 11. Dezember 2012 16:25
Axel Springer Unternehmenslogo

BERLIN (IT-Times) - Ist es der Start eines revolutionären Finanzierungsmodells oder der Anfang vom Ende für die „Welt“? Die Zeitung des Axel Springer-Konzerns startet heute ihr kostenpflichtiges Online-Angebot.

Bei der Website baut die Axel Springer AG (WKN: 550135) auf ein nutzungsabhängiges Bezahlmodell nach dem erfolgreichen Vorbild der „New York Times“: Es können in jedem Monat bis zu 20 Artikel kostenfrei gelesen werden. Ab dem 21. Artikel müssen Nutzer ein Abonnement abschließen. Artikel, auf die von Suchmaschinen, Sozialen Netzwerken oder anderen Seiten verlinkt wird, können frei gelesen werden.

Meldung gespeichert unter: Axel Springer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...