Außerordentliche HV der Balda AG am 8. Februar

Freitag, 30. Dezember 2011 10:53
Balda

BAD OEYNHAUSEN (IT-Times) - Die Balda AG wird eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen, um die Probleme mit der Octavian Advisors LP auszudiskutieren und Stellung zu deren Vorwürfe zu nehmen. Damit nimmt das Unternehmen in einer Pressemitteilung öffentlich Stellung zu den Konflikten.

Die Octavian Advisors LP hatte zuvor über die Octavia Special Master Fund L.P. die Aufforderung an den Vorstand der Balda AG gerichtet, eine Hauptversammlung einzuberufen. In dieser sollten die Aufsichtsratsmitglieder des Unternehmens durch zwei von Octavian vorgeschlagene Mitglieder ersetzt werden. Wie der Aufsichtsrat bekannt gab, habe man bisher nur im Interesse des Unternehmens gehandelt. Die Wahl der Mitglieder, die von Octavian vorgeschlagen würden, könnte hingegen zu Interessenkonflikten und einer deutlichen Verschlechterung der Corporate Governance führen. Konkret geht es unter anderem um den etwaigen Vorwurf, von Oktavian, dass der Aufsichtsrat die Realisierung der Vorstands-Strategie zur Konzentration des Wachstums auf die Hauptgeschäftsfelder behindere. Außerdem sollen laut Octavian zwei der drei Aufsichtsratsmitglieder, nämlich Herr Chun-Chen Chen und Herr Yu-Sheng Kai, nicht unabhängig agieren, so der Vorwurf. Terminiert wird die Hauptversammlung auf den 8. Februar 2012.

Meldung gespeichert unter: Balda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...