Augusta Technologie erhöht Prognose

Mittwoch, 4. Mai 2011 10:34
Augusta Technologie

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Augusta Technologie AG meldetet heute, dass der Erwerb der LMI Technologies Inc. aus Kanada durch die Bezahlung des Kaufpreises abgeschlossen wurde. Durch die Übernahme verspricht sich Augusta eine Verbesserung bei Umsatz und Ergebnis, weswegen auch die Prognose für 2011 korrigiert wird.

Die LMI Technologies Inc. aus Vancouver in Kanada zählt nun als Tochterunternehmen zur Augusta Technologie AG. Amnon Harman, CEO der Augusta Technologie AG, wertete den Erwerb von LMI wie folgt: „Nach der Akquisition von Prosilica in 2008, unserer Beteiligung an der P+S Technik in 2010 und der Übernahme der VDS Vosskühler im Januar 2011 ist die Übernahme der LMI ein weiterer wesentlicher Baustein, um unser weltweites Vision-Geschäft auszubauen.“ Bei LMI handele es sich um einen Anbieter für optische 3D-Sensorlösungen und richte sich an OEM-Kunden des Industriesektors wie auch an Absatzmärkte wie die Landwirtschaft oder den Straßenbau. Durch das Technologie-Know-how der LMI wolle Augusta neue Märkte und Kundengruppen erschließen, so Harmann weiter. Ende April 2011 wurde bekannt, dass Augusta das Unternehmen LMI für eine Summe von 30 Mio. US-Dollar und eine an die Profitabilität in den Jahren 2011 und 2012 geknüpfte Earn-Out-Komponente von voraussichtlich zehn Mio. Dollar übernehmen wollte. Der Kaufpreis sollte fremdfinanziert werden.

Meldung gespeichert unter: Augusta Technologie

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...