Asustek will nach schwachem ersten Quartal richtig durchstarten

Freitag, 5. Februar 2010 16:14
Asustek Computer

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanesische PC-Hersteller Asustek Computer Inc. (WKN: A0NAKS) erwartet ein schwaches erstes Quartal 2010. Wie das Unternehmen erklärte, würde man mit einem erheblichen Nachfragerückgang rechnen.

Asustek rechnet mit einem Rückgang von rund zehn bis 20 Prozent der Notebook-Verkäufe in den ersten drei Monaten 2010 (im Vergleich zum Vorquartal), so die Nachrichtenagentur Reuters. In den letzten drei Monaten 2009 hatte das Unternehmen insgesamt rund 2,7 Millionen Notebooks und 1,8 Millionen Eee-PCs verkauft. Demgegenüber rechnet Asustek allerdings bei den Motherboards wieder mit einem Aufschwung. Ein Wachstum von rund fünf bis zehn Prozent wurden aktuell prognostiziert, nachdem im letzten Quartal 2009 rund 5,3 Millionen Einheiten ausgeliefert worden waren.

Meldung gespeichert unter: Asustek Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...