Asustek sieht Zukunft in Cloud-Computing und virtuellen Screens

Cloud-Computing

Donnerstag, 12. April 2012 13:10
Asustek Computer

TAIPEI (IT-Times) - Asustek rechnet in der Zukunft mit Cloud-Computing und virtuellen Bildschirmen. Die Taiwanesen wollen dabei allerdings auf offene Cloud-Plattformen setzen.

Jonney Shih, Chairman von Asustek Computer, sieht die Zukunft der PC-Industrie im Cloud-Computing. Außerdem rechnet er damit, dass spätestens ab 2015 der virtuelle Bildschirm alltäglich wird. Er forderte außerdem die taiwanesischen PC-Hersteller dazu auf, sich dem Trend anzupassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dabei sieht er vor allem in der Einrichtung einer offenen Plattform eine Möglichkeit, Wettbewerbern wie Apple, die geschlossenen Plattformen anbieten, die Stirn zu bieten.

Meldung gespeichert unter: Asustek Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...