Asustek setzt bei Notebooks auf 16:9-Bildschirme

Montag, 9. Juni 2008 15:26
Asustek Computer

TAIPEI - Der taiwansche Computerhersteller Asustek Computer (WKN: A0NAKS) hat bekannt gegeben, dass er schon in Kürze auch Notebooks mit einem 16:9-Bildschirmverhältnis anbieten will. Hierzu sollen in den USA und in Europa Notebooks mit 15,6-Zoll-Bildschirmdiagonalen im 16:9-Verhältnis offeriert werden. Asustek beabsichtigt, schon im Juli die ersten Produkte zu vermarktet - zunächst jedoch allein in den USA.

Derzeit können vier Hersteller Asustek mit den Bildschirmen beliefern: Die taiwanesischen Unternehmen AUO, Chi Mei Optoelectronics und Chunghwa Picture Tubes sowie die Koreaner von LG. Samsung hat ebenfalls Pläne 15,6-Zoll Displays im 16:9-Format in eigenen Notebooks anzubieten.

Meldung gespeichert unter: Asustek Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...