Asustek setzt auf Produktdesign

Montag, 17. November 2008 12:52
Asustek Computer

TAIPEI - Der taiwanesische Computerhersteller Asustek Computer (WKN: A0NAKS) plant keine Preissenkungen für das kommende Jahr, um damit auf den zu erwartenden Nachfragerückgang am Notebook-Markt zu antworten. Vielmehr setzt das Unternehmen darauf, Produkte zu entwickeln, die passgenau den Anforderungen des Marktes entsprechen und für die dementsprechend auch höhere Preise verlangt werden können.

Es wird erwartet, dass der durchschnittliche Verkaufspreis für Notebooks im kommenden Jahr aufgrund fallender Nachfrage und damit verbundenen Überkapazitäten bei den Herstellern um zehn Prozent sinken wird. Um hiervon möglichst nicht betroffen zu sein, setzt Asustek in einem ersten Schritt darauf, Notebooks zu entwickeln, die bei gleicher Leistung dünner sind als die bisherigen eigenen Produkte bzw. Wettbewerbsprodukte. Die ersten neu gestalteten Notebooks sollen zur CeBIT 2009 im kommenden Frühjahr vorgestellt werden.

Meldung gespeichert unter: Asustek Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...