Asustek: Motherboard-Sparte sorgt für Sorgenfalten

Motherboards

Mittwoch, 14. August 2013 12:39
Asustek Computer

TAIPEH (IT-Times) - Für die Motherboard-Sparte von Asustek stehen die Zeichen aktuell nicht grade auf Wachstum. Der taiwanische Computerhersteller wird im laufenden Geschäftsjahr wohl ein neues Sechs-.Jahres-Absatztief erreichen.

Die aktuellen Prognosen verheißen nichts Gutes für die Motherboard-Sparte von Asustek. Die Taiwaner haben in den ersten sechs Monaten rund zehn Millionen Einheiten veräußert. Im dritten Quartal sollen weitere rund 5,5 Millionen und im vierten Quartal maximal noch 4,5 Millionen Units dazu kommen, wie der Branchendienst DigiTimes berichtet. Unterm Strich macht das einen Absatz von voraussichtlich weniger als 20 Millionen Motherboards. Anvisiert hatten die Taiwaner einmal einen Jahresabsatz zwischen 22 und 24 Millionen Exemplaren. Um zumindest die 20 Millionen-Grenze zu knacken, wird Asustek nun wahrscheinlich kräftig an der Preisschraube drehen.

Meldung gespeichert unter: Asustek Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...