Asustek korrigiert Prognose 2012 nach oben

Mittwoch, 29. Februar 2012 10:21
Asustek Computer

TAIPEH (IT-Times) - Asustek, taiwanesischer Computerhersteller, hat seine Prognosen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres nach oben korrigiert. Demnach werden die Umsatzeinbußen wohl geringer ausfallen als zunächst erwartet.

Ursprünglich hatte Asustek für das erste Quartal 2012 mit einem Rückgang des Umsatzes um 15 bis 20 Prozent gerechnet. Auf einer Investorenkonferenz erklärte CEO Jerry Shen jetzt, man werde voraussichtlich zehn Prozent weniger umsetzen, als noch ein Jahr zuvor. So liege der Schwerpunkt des Unternehmens nach wie vor auf der Sparte Motherboards mit geplanten 5,5 Millionen Verkäufen. Es folgen die Notebook PC’s von Asustek mit einer Verkaufszahl von rund 3,8 Millionen Einheiten. Während man bei den Eee PC’s noch mit 1,1 Millionen verkauften Exemplaren rechnet, geht man in der Sparte der Eee Pad’s von 0,6 Millionen Verkäufen aus.

Meldung gespeichert unter: Asustek Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...