Asustek: Eee-PC muss Tablets weichen

Mittwoch, 5. September 2012 16:25
Asustek Computer

TAIPEH (IT-Times) - Der taiwanische PC-Hersteller Asustek Computer hat am heutigen Mittwoch bekannt gegeben, dass das Unternehmen die Produktion des Atom-basierten Netbooks Eee-PC einstellt.

Schon seit einiger Zeit machten Gerüchte die Runde, dass PC-Hersteller wie Asus, Acer und Micro-Star International (MSI) die Produktion der hardwaretechnisch schwach ausgerüsteten Netbooks einstellen würden, um das Geschäft mit Tablet- PCs zu forcieren. Asustek Computer (WKN: A1C04V) hatte schon seit langem keine neuen Produkte der Netbook-Reihe Eee-PC vorgestellt, was zu Spekulationen geführt hatte. Nun machte Asustek CEO Jerry Shen reinen Tisch und kündigte an, die Produktion aufgrund der hohen Nachfrage nach Ultrabooks und Tablet-PCs sowie aufgrund der sinkenden Nachfrage nach Netbooks aus Schwellenländern zu beenden, so der Branchendienst DigiTimes. Stattdessen will sich das Unternehmen auf die Herstellung der eigenen Produktfamilie der Transformer Tablets konzentrieren.

Meldung gespeichert unter: Asustek Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...