Asustek: Doch keine Neueinstellungen mehr

Dienstag, 14. Oktober 2008 16:43
Asustek Computer

TAIPEI - Der taiwanesische Computerhersteller Asustek Computer Inc. (WKN: A0NAKS) will nun doch nicht wie geplant 1.500 neue Mitarbeiter einstellen. Presseberichten zufolge gibt Asustek ernst zu nehmende Zeichen einer weltweiten wirtschaftlichen Abschwächung als Grund für das Umdenken an.

Ursprünglich hatte Asustek sein OEM/ODM-Geschäft mit 1.500 Mitarbeitern in der ersten Jahreshälfte und 1.500 weiteren neuen Kräften in der zweiten Hälfte 2008 verstärken wollen. Diese Pläne seien nun hinfällig geworden. Im Moment überprüfe das Unternehmen den genauen Personalbedarf einzelner Abteilungen. An den Einstellungsplänen für das Jahr 2009 werde bisher aber nicht gerüttelt. Daher könne auch nicht von einem Einstellungsstopp geredet werden, so Asustek in einer offiziellen Mitteilung.

Meldung gespeichert unter: Asustek Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...