Asustek: China will Rivalen fördern

Freitag, 6. März 2009 18:39
Asustek Computer

TAIPEI - Der taiwanesische Computerhersteller Asustek Computer (WKN: A0NAKS) wird im Gegensatz zu seinen engsten Wettbewerbern keine chinesischen Fördermittel erhalten.

Dies zumindest berichtete die taiwanesische Digitimes am heutigen Freitag. Demnach habe die chinesische Regierung entschieden, dass die PC-Hersteller Dell, Hewlett-Packard, Lenovo und Acer für eine staatliche Unterstützung in Frage kommen. Asustek hingegen sei bei dem Verfahren ausgeschieden. Das Unternehmen selber sieht den Grund darin, dass es seine Produkte hauptsächlich unter verschiedenen Markennamen vertreibt. Die anderen Hersteller können dem Pressebericht zufolge durch Aufnahme in das Förderprogramm mit steigenden Absatzzahlen für 2009 auf dem chinesischen Markt rechnen.

Meldung gespeichert unter: Asustek Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...